Was ist eine
biologische Waffe?

Biologische Waffen sind Kampfstoffe, bei denen Krankheitserreger oder biologische Giftstoffe wie Bakterien, Pilze, Viren, Toxine oder Insekten gezielt als Waffe eingesetzt werden. Biologische Kampfstoffe können sich gegen Lebewesen auch gegen unbelebte Stoffe wie Treibstoff oder Tarnfarbe richten. Humanpathogene Erreger und biologische Toxine werden eingesetzt um die militarische Truppen kampfunfähig zu machen und die Bevölkerung in eine Massenpanik zu stürzen. Tier- und pflanzenpathogene Erreger hingegen werden eingesetzt um die Landwirtschaft zu zerstören und die Länder z.B. von Importen aus anderen Ländern abhängig zu machen oder um die Bevölkerung auszuhungern. Material zerstörende Organismen werden eingesetzt, um die Treibstoff-Vorräte der militärischen Besatzung zu zerstören. Biologische Kampfstoffe sind nicht sofort einsatzbereit sondern müssen erst aufbereitet und verbreitet werden. Vor allem brauchen sie in den meisten Fällen Zeit um sich zu entwickeln und Schaden anzurichten.

(Vgl. https://www.oegkv.at/fileadmin/user_upload/Veranstaltungen/
2013_09_oegkv_biowaffen_6_1_fuerPDF.pdf, 10.01.2016)